Datenschutzerklärung

Die folgenden Datenschutzbedingungen gelten ab dem 18. Mai 2022. Sie ersetzen alle vorherigen Versionen.

Präambel

Vielen Dank für Dein Interesse an unseren Angeboten und Dienstleistungen! Der Schutz von personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich des Besuchs auf unserer Website oder bei der Inanspruchnahme unserer Dienstleistungen ist uns ein wichtiges Anliegen. Deine Daten werden im Einklang mit sämtlichen gesetzlichen Vorschriften geschützt.

Die Frienton GmbH betreibt die Website „Frienton“ sowie die Softwarelösung gleichen Namens („Frienton-Plattform“). Im Rahmen des Betriebs von Website und Plattform sowie im Zusammenhang mit der über die Plattform bereitgestellten Dienstleistungen („Frienton-Services“) werden personenbezogene Daten verarbeitet. Als Besucher der Website oder Nutzer der Frienton-Services möchten wir mit dieser Datenschutzerklärung über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten informieren.

Die in dieser Datenschutzerklärung verwendeten Begrifflichkeiten (z.B. „personenbezogene Daten”, “Auftragsdatenverarbeitung”, „pseudonym“ oder „anonym“) entsprechen den Definitionen der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“), insbesondere denen des Artikels 4.

 

Verantwortliche für die Datenverarbeitung ist der Anbieter von Website und Plattform:

Frienton GmbH
Franz-Joseph-Str. 11
D-80801 München

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten jederzeit anzupassen.

Datenschutzbeauftragter

Der Datenschutzbeauftragten von Frienton ist über die E-Mailadresse info@frienton.de oder unter folgender Anschrift erreichbar:

Frienton GmbH
Datenschutzbeauftragter

Franz-Joseph-Str. 11
D-80801 München

Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Art, der Umfang und der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist abhängig davon, welche unserer Angebote genutzt werden. Personenbezogene Daten werden insbesondere dann von uns verarbeitet, wenn unsere Website besucht wird oder Services über unsere Frienton-Plattform bezogen werden.

Website

Um unserer Website für Besucher verfügbar zu machen, grundlegenden Funktionen bereitzustellen und den einwandfreien Betrieb zu ermöglichen, ist die Verarbeitung personenbezogener Daten, insbesondere von IP-Adressen, technisch erforderlich. Grundsätzlich handelt es sich dabei zwar um Gerätedaten. Da mit diesen Daten aber möglicherweise der Bezug zum Besucher der Website hergestellt werden kann, sind sie als personenbezogene Daten gem. DSGVO zu klassifizieren. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragserfüllung).

Zur Verbesserung der Qualität unserer Webseite speichern wir zu statistischen Zwecken Daten über den einzelnen Zugriff. Dieser Datensatz setzt sich zusammen aus:

  • Besuchter Webseite

  • Seite, von der aus die Website angefordert wurde

  • Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffs

  • Menge der gesendeten Daten in Byte

  • Zugriffsstatus (z. B. Website nicht gefunden)

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners

  • Verwendeter Browser

  • Verwendetes Betriebssystem

 

Diese Daten werden gemäß Telemediengesetz (TMG) anonymisiert gespeichert. Die Erstellung personenbezogener Nutzerprofile ist damit ausgeschlossen. Die Verarbeitung erfolgt ausdrücklich nicht zu dem Zweck, Erkenntnisse über die Person des Besuchers der Website zu gewinnen. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Müssen Daten aus Beweisgründen aufbewahrt werden, sind sie so lange von der Löschung ausgenommen, bis der Vorfall endgültig geklärt ist. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse).

Frienton-Plattform

Über die Frienton-Plattform stellt Frienton Services für kleine und mittlere Unternehmen bereit. Dazu zählen insbesondere die Aufbereitung und Analyse von Informationen zur finanziellen Situation unserer Kunden.

Im Zusammenhang mit unserer Plattform verarbeiten wir zum einen Daten, die für die Erbringung unserer Services erforderlich sind und zum anderen Daten, für die gesetzliche Verpflichtungen, wie z.B. bank-, handels-, steuer- und aufbewahrungsrechtliche Verpflichtungen, bestehen. Neben allgemeinen Daten zur Bankverbindung und Transaktionsdaten zählen dazu auch personenbezogene Daten wie Namen und E-Mail-Adressen der Nutzer. Darüber hinaus nehmen wir über die Plattform gelegentlich Kontakt mit unseren Kunden auf, um über neue Dienstleistungen zu informieren und um Feedback zur Verbesserung unserer Services zu erfragen.

Die rechtlichen Grundlagen für Services für unsere Kunden sind Artikel 6 Absatz 1 (f) DSGVO (berechtigtes Interesse), Artikel 6 Absatz 1 (b) DSGVO (Vertragserfüllung) und Artikel 6 Absatz 1 (c) DSGVO (Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtung).

Im Zuge der Registrierung auf der Frienton-Plattform sammeln wir einige allgemeine Daten. Zu diesen Daten gehören neben der E-Mailadresse des Nutzers auch Rechtsform und Branche seines Unternehmens sowie das Land, in dem es seinen Sitz hat.

Als Multi- bzw. Open-Banking-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen importieren wir relevante Daten geschäftlicher Bankkonten unserer Nutzer auf unsere Plattform. Dazu zählen insbesondere Transaktionsdaten wie Kontonummern, Referenzen, Kontostände und Kontobewegungen. Auf Basis dieser Informationen erstellen wir Dashboards, die einen schnellen Überblick über die finanzielle Situation des jeweiligen Unternehmens ermöglichen sollen. Darüber hinaus bieten wir über unsere Plattform diverse Analysetools für Finanzdaten sowie relevante Statistiken. Herzstück ist die weitgehend automatische Kategorisierung der Transaktionsdaten.

Da unsere Kunden derzeit ausschließlich juristische Personen sind, gelten die meisten Daten nicht als personenbezogene Daten. Referenzen und Transaktionsdaten können jedoch personenbezogene Daten enthalten und werden entsprechend sorgfältig behandelt.

Die erforderlichen Bank- und Kontodaten beziehen wir über die finAPI GmbH (Adams-Lehmann-Str. 44, 80797 München, Deutschland, „finAPI“). finAPI stellt als PSD2-konformer Aggregator die Schnittstelle zu den Banken unserer Nutzer her. Die Datenübermittlung erfolgt vollkommen verschlüsselt. Um diese Bankdaten vor einem unberechtigten Zugriff zu schützen, gelten die üblichen PSD2-konformen Sicherheitsstandards der jeweiligen Bank. Insbesondere greift hier die sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung. Sämtliche Informationen, die zum Abruf der Bankdaten erforderlich sind, werden direkt in der Webumgebung von finAPI erfasst und entsprechend weiterverarbeitet. Informationen zum Datenschutz bei finAPI können unter https://www.finapi.io/datenschutz/  eingesehen werden.

Frienton unterhält keine direkte Beziehung zu den Banken der Plattform-Nutzer. Anfragen zum Datenschutz der jeweiligen Bank sind daher direkt an das kontoführende Institut zu stellen.

Um die Frienton-Plattform für Nutzer verfügbar zu machen, grundlegenden Funktionen bereitzustellen und den einwandfreien Betrieb zu ermöglichen, ist die Verarbeitung personenbezogener Daten, insbesondere von IP-Adressen, technisch erforderlich. Grundsätzlich handelt es sich dabei zwar um Gerätedaten. Da mit diesen Daten aber möglicherweise der Bezug zum Nutzer hergestellt werden kann, sind sie als personenbezogene Daten gem. DSGVO zu klassifizieren. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragserfüllung).

Um die Sicherheit unserer Plattform zu gewährleisten und die User Experience zu verbessern, verarbeiten wir darüber hinaus Daten über Zugriffe als Server-Logfiles. Da sich auch hierüber Rückschlüsse auf den Nutzer ableiten lassen, sind die in diesem Zusammenhang erfassten Daten ebenfalls als personenbezogene Daten gem. DSGVO zu behandeln. In den Server-Logfiles werden folgende Daten gespeichert:

  • Besuchte Webseite

  • Seite, von der aus die Website angefordert wurde

  • Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffs

  • Menge der gesendeten Daten in Byte

  • Seite, von der aus die Website angefordert wurde

  • Zugriffsstatus (z. B. Website nicht gefunden)

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners

  • Verwendeter Browser

  • Verwendetes Betriebssystem

 

Diese Daten werden gemäß Telemediengesetz (TMG) anonymisiert gespeichert. Die Erstellung personenbezogener Nutzerprofile ist damit ausgeschlossen. Die Verarbeitung erfolgt ausdrücklich nicht zu dem Zweck, Erkenntnisse über die Person des Besuchers der Website zu gewinnen. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Müssen Daten aus Beweisgründen aufbewahrt werden, sind sie so lange von der Löschung ausgenommen, bis der Vorfall endgültig geklärt ist. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse).

Soziale Netzwerke

Zu Marketingzwecken sind wir auf gängigen sozialen Netzwerken aktiv. Dort teilen wir aktuelle Nachrichten, informieren über Veranstaltungen, unsere Produkte und Services oder über Angebote unserer Partner. Wenn Du Dich via Social Media über die jeweilige Seite oder unseren Account an uns wendest, verarbeiten wir Deine personenbezogenen Daten, die Du auf diesem Wege an uns übermittelst, aufgrund unseres berechtigten Interesses (gem. DSGVO, Art. 6 Absatz 1 lit. f) über dieses Netzwerk den Kontakt mit Dir aufzunehmen bzw. zu pflegen.

Unsere Sharebuttons erhalten lediglich einen Link zu den betreffenden Sozialen Netzwerken. Geskriptete Plugins nutzen wir in diesem Zusammenhang nicht. Somit verarbeiten wir an dieser Stelle auch keine personenbezogenen Daten. 

Wir stellen ferner sicher, dass Deine Daten (die IP-Adresse, Cookies oder andere Informationen) nur dann an Soziale Netzwerke und damit ggf. auch an Server in den USA übermittelt werden, wenn Du selbst den entsprechenden Button betätigst. Gleiches gilt für die Links zu unseren Social-Media-Seiten, die wir auf unserer Webseite und unseren E-Mails eingebunden haben.

Auf den Umfang der von der jeweiligen Social-Media-Plattform verarbeiteten Daten haben wir keinen Einfluss. Beim Zugriff auf eine Social-Media-Seite gelten die AGB und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Anbieters. Es ist möglich, dass ein Social Media-Anbieter den Besuch unserer Website oder die Nutzung unserer Plattform mit Deinem Benutzerkonto verknüpfen kann, während Du in Deinem Social-Media-Konto angemeldet bist.

Wir sind auf folgenden Netzwerken aktiv:

  • Twitter (Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, Irland)

  • LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland)

  • Xing (New Work SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland)

  • Youtube (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA)

Kommunikation

Zur Anbahnung einer Vertragsbeziehung oder im Rahmen eines bestehenden Vertragsverhältnisses kontaktieren wir Interessenten und Kunden via E-Mail. Mit diesen E-Mails unterstützen wir zum einen Interessenten bei der Registrierung auf der Frienton-Plattform. Zum anderen stellen wir unseren Kunden gesetzlich vorgeschrieben Informationen bereit, informieren sie über Neuerungen oder Anpassungen unserer Services oder bitten um ihr Feedback zur Verbesserung unserer Dienstleistungen.

Der Interessentenstatus hat für drei Monate Bestand. Danach hat der Interessent entweder die Kontoerstellung abgeschlossen oder die unvollständige Registrierung wird gelöscht. Eine Ausnahme ergibt sich bei Interessenten, die sich aktiv für unsere Warteliste anmelden. Die im Rahmen der Anmeldung hinterlegten Daten, insbesondere die E-Mailadresse, werden für eine Zeitraum von maximal zwölf Monaten von uns gespeichert, um die Kontaktaufnahme zu ermöglichen, sobald wir dem Interessenten unsere Services anbieten können. Das Recht des Interessenten, sich und seine Daten von der Warteliste streichen zu lassen, bleibt hiervon unberührt.

Die rechtliche Grundlage bildet Artikel 6.1 (b) GDPR (Vertragsverhältnis).

Für den Versand automatisierter E-Mails, deren Verwaltung und zur Erstellung dazugehöriger Statistiken nutzen wir den SendGrid. Über SendGrid verwalten wir die Kontaktdaten unserer Kunden und Interessenten und halten nach, wann ein Empfänger eine eingehende E-Mail liest und wann er eine Aktion im Zusammenhang mit dieser E-Mail durchgeführt hat. Dafür nutzen wir sogenannte Web-Beacons. Die beschriebenen Auswertungen kannst Du verhindern, indem Du die Anzeige von Bildern in Deinem E-Mail-Programm standardmäßig deaktivierst. Eine vollständige Darstellung aller Inhalte und die vollumfängliche Nutzung sämtlicher Funktionen des E-Mail-Programms ist dann jedoch nicht möglich.

Um unseren Kunden ein optimales Serviceerlebnis zu bieten, haben wir mit „Freddie“ einen virtuellen Assistenten auf unserer Homepage und der Frienton-Plattform implementiert. Bei Freddie handelt es sich um einen Chatbot auf Basis des Dienstes Wix Chat (Wix.com Ltd., Nemal St. 40, 6350671 Tel Aviv, Israel). Im Rahmen der Nutzung dieses Angebots können personenbezogene Daten in Drittstaaten gemäß DSGVO gespeichert werden. 

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die auf der Festplatte eines Besuchers abgelegt werden. Sie erlauben es, Informationen über einen bestimmten Zeitraum vorzuhalten und den Rechner des Besuchers zu identifizieren.

Auf unserer Website und der Frienton-Plattform nutzen wir Cookies zur Reichweitenmessung sowie zur Optimierung unseres Angebotes. Die Cookies werden entweder von uns oder von uns damit beauftragten Dritten an den Browser des Webseitenbesuchers übertragen und dort gespeichert. Dadurch ist eine Wiedererkennung des genutzten Gerätes grundsätzlich möglich. Die auf diese Weise erhobenen Daten sind pseudonym. Eine direkte Zuordnung der Daten zum Webseitenbesucher ist daher nicht möglich. Die Daten werden überdies auch nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Webseitenbesucher gespeichert. Teilweise werden die Daten vor der Nutzung anonymisiert, so dass der Rückschluss auf den Webseitenbesucher insgesamt unmöglich wird.

Diese Cookies werden erst gesetzt, wenn Du uns dafür Deine Einwilligung erteilt hast. Zu diesem Zweck stellen wir Dir zu Beginn des Website-Besuches oder der Plattformnutzung ein entsprechendes Kommunikationsfeld zur Verfügung. Dafür nutzen wir eine über unser Content Management System Wix (Wix.com Ltd., Nemal St. 40, 6350671 Tel Aviv, Israel) bereitgestellte Lösung.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO (Einwilligung). Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit von Dir mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, indem Du die Cookie-Einstellungen in Deinem Browser anpasst.

Dienste von Google

Frienton nutzt den Dienst Google Analytics der Google LLC (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA, „Google“). Der Sitz von Google befindet sich in einem sogenannten Drittland. Vergleichbare Datenschutzstandards wie in der EU sind dort nicht etabliert. Daher wurden mit Google geeignete Standardschutzklauseln gemäß Art. 46 DSGVO vereinbart, die in der Datenschutzerklärung von Google einsehbar sind.

Google Analytics verwendet Cookies. Die auf diesem Wege gesammelten Informationen werden im Regelfall an einen Server in den USA gesandt und dort gespeichert. Spätestens nach 90 Tagen werden Cookies, die im Falle Deiner expliziten Einwilligung in Deinem Browser gespeichert werden, vollständig gelöscht.

Zwischen Frienton und Google besteht eine Vereinbarung zur Auftragsdatenvereinbarung. Im Rahmen dieser Vereinbarung erstellt Google mithilfe der gesammelten Informationen eine Auswertung zur Nutzung unserer Website und erbringt weitere, damit verbundene Dienstleistungen für uns. Die zuvor genannten Auswertungen und Dienstleistungen nutzen wir, um unsere Services kontinuierlich zu verbessern.

Ende der Geschäftsbeziehung

Bei Beendigung der Geschäftsbeziehung zwischen Frienton und einem Kunden, sind wir verpflichtet, Daten des Kunden gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen zu speichern. Wenn diese Aufbewahrungspflichten erfüllt sind, werden diese Daten gelöscht. Daten, die nicht unter die Aufbewahrungspflichten fallen, löschen wir unverzüglich.

Rechte als Nutzer

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten gewährt die DSGVO Besuchern unserer Website und Nutzern der Frienton-Plattform bestimmte Rechte:

  • Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO): Als Nutzer hast Du das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Dich betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Trifft dies zu, hast Du ferner ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen.

  • Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO): Als Nutzer hast Du das Recht, die unverzügliche Berichtigung Dich betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und gegebenenfalls die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner hast Du als Nutzer das Recht, zu verlangen, dass Dich betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft. Das trifft insbesondere dann zu, wenn die Daten für die ursprünglichen Zwecke nicht mehr benötigt werden.

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO): Als Nutzer hast Du das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, etwa bei Widerspruch gegen die Verarbeitung für die Dauer einer etwaigen Prüfung.

  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO): In bestimmten Fällen hast Du als Nutzer das Recht, die Dich betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an Dritte zu verlangen.

  • Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO): Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO erhoben wird Dir als Nutzer das Recht eingeräumt, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen. Frienton verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die Deine Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

  • Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO): Als Nutzer hast Du das Recht auf Beschwerde, wenn Du der Ansicht bist, dass die Verarbeitung der Dich betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat des Aufenthaltsorts, des Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

Karriere bei Frienton

Bewerber legen den Umfang der Daten fest, die sie an Frienton übermitteln möchten. Bewerbungen werden elektronisch an unsere Recruiting-Verantwortlichen übertragen und dort schnellstmöglich bearbeitet. Die Übertragung erfolgt verschlüsselt. Darüber hinaus findet eine Weitergabe Deiner Daten nicht statt. Deine Angaben werden in unserem Haus vertraulich behandelt.

Wir verarbeiten die Bewerberdaten ausschließlich für den Zweck der Bewerberauswahl. Eine Datenverarbeitung zu anderen Zwecken erfolgt nicht.

Um zu einem späteren Zeitpunkt mit Bewerbern in Kontakt treten zu können, speichern wir ihr Profil elektronisch. Der Datenspeicherung können Bewerber jederzeit formlos widersprechen.

Erstellt mit ❤ für Unternehmer sowie kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland. Mit Frienton hast Du ein komplett integriertes digitales Finanzmanagementsystem aus einer Hand.